Flavonoide

Sekundäre Pflanzenfarbstoffe und ihre Wirkung

Flavnonoide sind wasserlösliche sekundäre Pflanzenfarbstoffe. Mittlerweile sind bis zu tausend Verbindungen dieser Pflanzenfarbstoffe bekannt, die in Untergruppen klassifiziert werden. Bekannte Flavonoide sind zum Beispiel Kaempferol, Quercitin, Apigenin, Luteolin sowie Catechin. 

Funktion der Flavonoide

Flavonoide sind nur in jenen Pflanzenteilen enthalten, die oberhalb der Erde wachsen und übernehmen dort unterschiedliche Aufgaben wie den Schutz vor UV-Strahlung oder das Anlocken von Bestäubern. 

Zudem sind einige Flavonoide schwer verdaulich. Durch diese abschreckende Wirkung auf einige Pflanzenfresser schützen sich die Pflanzen gegen Fressfeinde. 

Einsatz und Wirkung

In der Naturheilkunde werden flavonoidreiche Pflanzen und Kräuter vorwiegend gegen Durchblutungensstörungen, Depressionen oder Allergien eingesetzt. Außerdem finden diese in der Behandlung von Herz- und Leberbeschwerden Anwendung. 

Zusätzlich können Flavonoide antioxidativ, antibakteriell, entzündungshemmend sowie antimikrobiell wirken.

Eine Auswahl unserer flavanoidreichen Produkte haben wir hier für Sie zusammengestellt:


Sellerie

 Pulverextrakt, 10:1


Holunder-beere

red fruits during daytime

Pulverextrakt,
5% Anthocyane, 25% Polyphenole


Apigenin ex Kamille

shallow focus photo of white flower

Pulver,
Apigenin 98%

in Blog
Johanniskraut
Das pflanzliche Antidepressivum