Ringelblume

Wirkung und Anwendung

Die Ringelblume gehört zur Familie der Korbblütler. Auch unter den Namen Gold- oder Regenblume ist die Pflanze bekannt. Sie ist eng mit wichtigen Kräutern wie beispielsweise Löwenzahn oder Kamille verwandt und findet hauptsächlich als Heilkraut Anwendung. 

Inhaltsstoffe der Ringelblume

Das breite Wirkungsspektrum der Ringelblume ist ihrem Nährstoffreichtum zu verdanken. Sie enthält viele medizinisch wertvolle Inhaltsstoffe wie Flavonoide, Carotionoide, ätherische Öle oder Saponine. Die Heilpflanze kann wundheilungsfördernd, antibakteriell, krampflösend und immunstimulierend wirken.

Ein Hauptbestandteil ist das so genannte Sesquiterpen alpha-Cadinol, welches für entzündungshemmende und leberschützende Eigenschaften bekannt ist. 

Die Ringelblume als Heilkraut

Die Pflanze ist eines der beliebtesten Heilkräuter. Im späten Mittelalter und in der frühen Neuzeit wurde sie als schweißtreibende Pflanze sowie zur Linderung von Zahn- und Augenbeschwerden eingesetzt. 

Die Ringelblume wird heute vorwiegend bei Behandlung von diversen Gelenkbeschwerden eingesetzt. Zudem findet sie bei der Wundheilung, Schleimhautentzündungen, Pickeln, Ekzemen, Verbrennungen sowie Bindehautentzündungen Anwendung. 


Ringelblume

Pulver Extrakt, Lutein 20%
 


Ringelblume

Pulver Extrakt, Lutein 10%


Ringelblume

Pulver Extrakt, Lutein 20%, Zeaxanthin 2,5%

in Blog
Mädesüß